Düneberg hat es geschafft

Nein, Düneberg ist noch kein Meister, aber sie haben das 1.000 Tor der Kreisliga 3 geschossen. Es fiel kurz vor dem Ende der Partie und wurde von Wladimir Sperling erzielt.

Endgültig aus dem Meisterrennen haben sich Aumühle und Altengamme verabschiedet, die nun auch rechnerisch keine Möglichkeit mehr haben. Aber die Meisterschaft ist – genau wie die Abstiegsfrage – noch völlig offen.

Rückblick auf den 26. Spieltag der Kreisliga 3.

Spitzenreiter Düneberg gewann das Heimspiel gegen TuS Aumühle (5.) mit 6:0

In diesem Spiel wurde das 1.000 Tor erzielt. Beide Teams bleiben auf ihren Positionen. Aumühle hat nun auch rechnerisch keine Möglichkeit, auf einen der ersten beiden Plätze mehr und auch der 3. Platz dürfte kaum noch erreichbar sein, dazu müssten sie alle noch ausstehenden Spiele gewinnen und unser Team müsste alles verlieren.

Curslack-Neuengamme 2 (2.) gewann bei Gülzow (14.) mit 3:0

Auch diese Mannschaften bleiben auf ihren Plätzen. Gülzow hat nun aber 4 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz; aber auch noch ein Nachholspiel gegen Oststeinbek in der Hinterhand.

Unser ASV Bergedorf 85 (3.) konnte sich gegen Glinde 2 (10.) mit 1:0 durchsetzen.

Durch diesen Erfolg hat unser Team die Möglichkeit auf einen der ersten beiden Plätze gewahrt und den 3. Platz fast sicher. Glinde rutscht auf Platz 11 zurück.

SV Altengamme 2 (4.) verlor bei Atlantik 97 (11.) mit 2:3

Altengamme setzte seine Niederlagenserie fort und hat nun keine Möglichkeit mehr, einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Auch der 3. Platz ist nur noch schwer erreichbar. Es kann wohl nur noch darum gehen, den 4. Platz zu sichern. Atlantik verbessert sich auf Platz 10 und dürfte damit gesichert sein.

Lauenburger SV (6.) setzte sich mit 3:1 gegen die TSG Bergedorf (16.) durch

Lauenburg bleibt auf Platz 6 und bei der TSG brennt weiter die „rote Laterne“.

FC Lauenburg (7.)  verlor bei Hamwarde 1 (9.) mit 3:5

Lauenburg rutschte dadurch auf Platz 8 ab, Hamwarde verbleibt auf Platz 9.

Oststeinbek (8.) setzte sich zu Hause gegen Willinghusen (15.) mit 4:1 durch

Durch diesen Sieg konnte sich Oststeinbek auf Platz 7 verbessern. Willinghusen bleibt auf Platz 15..

VfL Lohbrügge 2 (12.) spielte 1:1 bei FSV Geesthacht (13.)

Beide Mannschaften behaupteten ihre Tabellenposition und konnten sich leicht von den Abstiegsplätzen absetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.