8. August 2017

Aus im Pokal

Herren verlieren gegen Concordia

Auch wenn es eine zum Schluss deutliche Niederlage war, konnte unsere Elf durchaus zufrieden mit sich sein. Lange konnten sie das Spiel offen halten und wer weiß, wie es ausgegangen wäre, wenn der Schiedsrichter nach einer guten halben Stunde anders entschieden hätte. Unser Angreifer Mirco Dell wurde am (oder im Strafraum?) mit einer Notbremse von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für unser Team ohne dem Gegenspieler eine Karte zu zeigen. Nach Ansicht der meisten Zuschauer, wäre hier eine rote Karte fällig gewesen. Wenn der Schiedsrichter auf Elfmeter und eine rote Karte entschieden hätte, wäre wohl noch eine Wende möglich gewesen. So blieb es zu diesem Zeitpunkt bei einer 2:0 Führung für die Gäste. Bereits in der 3. Minute konnten sie in Führung gehen. Eine scharfe Hereingabe wurde von Benjamin Bambur (oder war es doch einer unserer Abwehrspieler?) ins Tor gelenkt. Dies spielte natürlich den Gästen in die Karten. Sie waren sofort feldüberlegen, ohne aber zu wirklich großen Tormöglichkeiten zu kommen. Das 2:0 für die Gäste resultierte aus einem berechtigten Foulelfmeter, den Alexandar Mucinski sicher verwandelte (21.). Wenig später (36.) kam dann die oben beschriebene Szene, die dem Spiel eine Wende hätte geben können. So ging es mit einer 2:0 Führung für den Oberligisten in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel spielte unser Team weiter gut mit und konnte auch immer wieder zu Torschüssen kommen, die jedoch nicht ins Tor gingen. Nach einer guten Stunde wurde auf der rechten Außenseite ein Cordi-Angreifer in die Tiefe geschickt. Er stand wohl im Abseits, was vom Schiedsrichtergespann aber anders gesehen wurde. Seine Flanke kam erneut zu Benjamin Bambur, der sicher verwandelte (0:3, 61.). Nun war das Spiel entschieden. Unser Team versuchte zwar weiter das Ergebnis zu verbessern, musste dann aber die weiteren Tore über sich ergehen lassen; 0:4 Yannik Siemsen (65.), 0:5 Ricardo Balzis (75.), 0:6 Benjamin Bambur (81.) und 0:7 durch Jeremy Baur (90.).

Das es für unsere Mannschaft schwer bis unmöglich werden würde, war von vornherein klar. Allen war auch klar, dass das wirklich wichtige Spiel am Sonntag auf dem Zettel steht, wenn Oststeinbek bei uns in der Meisterschaft antreten muss.

LiveTicker auf Fussball.de

Ein weiterer Ticker auf Fupa.Net

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Marc Stückler, Niklas Kretschel, Thomas Herrmann, Mortaza Naseri (ab 66. Malte Adden), Pascal Röner, Timo Schwenke, Philipp Schenke (ab 80. Philip Nennstiel), Felix Rehr, Norman Leßmann, Jakob Föhres und Mirco Dell (ab 66. Florian Heinze).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.