ASV Bergedorf – TuS Aumühle

16.10.2016 – ASV Bergedorf 85 – TuS Aumühle – Endstand 2:0

Zu einem verdienten, wenn auch schwer umkämpften Heimsieg kam unsere Elf. Wie auch in den vergangenen Spielen ließen unsere Spieler wieder eine Vielzahl bester Chancen ungenutzt. So ging es auch torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Unser Team mit viel Druck nach vorne, die Gäste immer wieder mal mit Kontern gefährlich. In der 61. Minute konnte der Aumühler Torhüter Dennis Prothmann unseren Kapitän Norman Leßmann nur durch ein Foul vom Ball trennen. Die Folge, gelbe Karte und Elfmeter. Norman trat selber an und brachte unsere Farben verdient mit 1:0 in Führung.

Auf der Gegenseite hatten wir dann das Glück als Daniel Otremba nach einem rustikalen Einsatz bei einem schnellen Gegenstoß  nur den Pfosten traf. Auch unsere Elf hatte weiterhin beste Chancen die aber zunächst nicht genutzt wurden. Dann passierte etwas, das eigentlich auch absehbar war. Nach vielen gelben Karten gegen die Gästemannschaft holte sich Marian Voges noch eine gelb/rote Karte ab. In der Schlussphase wollten sich die Gäste nicht mit einer Niederlage abfinden. Bei Standardsituationen ging dann auch schon einmal der Torhüter mit nach vorne. Ein Tor wollte ihnen aber nicht gelingen. In der Nachspielzeit war dann noch der eingewechselte Louis Schwien mit dem viel umjubelten Treffer zum 2:0 erfolgreich (90+4). Gleich danach war die Partie auch beendet.

Für unser Elf waren im Einsatz:

Marc Stückler, Sten Hoffmann, Christian Kautz, Dietmar Weber, Pascal Röner, Felix Bender (ab 84. Johannes Britsch), Julius Rauscher, Patrik Koßatz, Jakob Föhres (ab 65. Louis Schwien), Norman Leßmann (ab 90. Steve Runge) und Stephan Funk

LiveTicker auf Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.