ASV Bergedorf 85 – SV Hamwarde

06.11.2016 – ASV Bergedorf 85 – SV Hamwarde – Endstand 3:1

Nicht gut gespielt und doch gewonnen, so muss das Fazit aus diesem Spiel lauten.

Die Gäste von Beginn an bemüht mitzuspielen und das Spiel offen zu gestalten. Dabei schien es für unser Team gleich nach Wunsch zu laufen. In der 16. Minute konnte sich Stephan Funk gegen einen Gegenspieler durchsetzen und zur 1:0 Führung für unsere Elf treffen. Die Gegenspieler reklamierten zwar ein Foulspiel, der Schiedsrichter blieb aber bei seiner Entscheidung. Praktisch im Gegenzug gelang es Hamwarde aber durch Rouven Meyer auszugleichen (18.). Wenig später schien das Spiel sogar zu kippen. Einen gefährlichen Ball vor unserem Tor konnte Torhüter Marc Stückler klären, traf dabei aber Ball und Gegner. Dies hatte zur Folge, dass der Schiedsrichter auf Elfmeter für Hamwarde entschied. Den scharf geschossenen Strafstoß konnte Marc aber glänzend parieren. Danach weiter verteiltes Spiel ohne große Tormöglichkeiten. So ging es mit einem Remis in die Pause.

Nach dem Wechsel hatte sich unser Team mehr vorgenommen und spielte druckvoller nach vorne. Hamwarde zunächst nur mit wenigen, dann aber gefährlichen Vorstößen, bei denen sich Marc Stückler erneut auszeichnen konnte. Das Unheil schien dann aber seinen Lauf zu nehmen. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld gab es einen Pfiff vom Schiedsrichter. Aber statt eines Freistoßes für ein Foul an Norman Leßmann entschied der Schiedsrichter auf ein Foul von Norman und gelbe Karte. Da Norman kurz vorher bereits die gelbe Karte gesehen hatte, gab es gelb/rot und damit Unterzahl für unser Team. Eine Entscheidung die auf den Rängen für viel Unverständnis stieß. Auch in der Folge gab es einige Entscheidungen, die den Fans nur schwer nachvollziehbar waren.

Zu diesem Zeitpunkt schienen die Gäste teilweise mit ihren Kräften am Ende und mit dem Unentschieden durchaus zufrieden. So kam es, dass unser Team sich trotzdem eine Feldüberlegenheit  herausspielen konnte. Hilfreich hierfür war, dass der eingewechselte Louis Schwien das Angriffsspiel belebte. Kurz vor dem Ende konnte Bernd Schuster am Pfosten stehend den Ball per Kopf in Richtung Tor befördern. Der Hamwerder Keeper kam zwar noch an den Ball, konnte diesen aber nur an den Pfosten lenken, von wo aus er ins Tor ging (2:1, 87.). Hamwarde wollte nun wieder zum Ausgleich kommen und beorderte mehr Leute nach vorne. Dies konnte unser Team nutzen. Der ebenfalls eingewechselte Florian Heinze konnte mit einem langen Ball in Höhe der Mittellinie starten. Er konnte weder von einem Gegenspieler noch seinem weit aus dem Tor geeilten Keeper gestoppt werden und zum 3:1 einschieben (88.). Dies war dann auch die endgültige Entscheidung.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Marc Stückler, Sten Hoffmann, Dietmar Weber, Christian Kautz, Felix Bender (ab 55. Johannes Britsch), Bernd Schuster, Julius Rauscher, Norman Leßmann, Patrik Koßatz (ab 59. Louis Schwien), Jakob Föhres (ab 65. Florian Heinze) und Stephan Funk

LiveTicker auf Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.