15. Mai 2017

Absteiger stehen fest

Rückblick auf den 29. Spieltag der Kreisliga 3

Während an der Spitze die Entscheidung noch offen ist, stehen die Absteiger jetzt fest. Neben der TSG und Willinghusen, muss auch Gülzow den Gang in die Kreisklasse antreten.

Tabellenführer Düneberg gewann mit 5:0 bei TSG Bergedorf (16.)

An den Platzierungen änderte sich durch dies Ergebnis natürlich nichts. Aber in Düneberg können sie den Sekt schon einmal kaltstellen. Die Meisterschaft dürfte ihnen nicht mehr zu nehmen sein, dazu ist ihr Torverhältnis zu gut (+77, Curslack +62). Die TSG steht damit definitiv als Absteiger fest.

Curslack-Neuengamme 2 (2.) sollte gegen FSV Geesthacht 2 (12.) spielen

Curslack wird nun schon das zweite Mal in Folge die Punkte kampflos bekommen. FSV Geesthacht ist nicht angetreten. Curslack hat daher den 2. Platz behauptet FSV Geesthacht verliert eine Position, hat sich aber vor dem Abstieg gerettet. Was aber in Geesthacht wird, muss abgewartet werden. Die 1. Mannschaft steigt aus der Bezirksliga ab. Wird sie den Platz in  der Kreisliga 3 übernehmen oder bleibt FSV Geesthacht 2 in der Klasse und meldet die erste Mannschaft für eine andere Staffel?

Unser ASV Bergedorf 85 (3.) gewann zu Hause gegen Gülzow (14.) mit 10:2

Zum Spielbericht

Unsere Elf bleibt auf Platz 3. Gülzow 14., steht damit aber auch als Absteiger fest.

Altengamme 2 (4.) spielte zu Hause gegen Lauenburger SV (6.) 2:2

Für beide Teams ging es nur noch um die Platzierung und die behalten sie auch.

TuS Aumühle (5.) gewann 5:0 bei Atlantik 97 (11.)

Aumühle sicherte sich durch den Erfolg Platz 5, der 4. Platz ist aber auch noch in Reichweite. Atlantik verbleibt auf Platz 11, ist aber endgültig gerettet.

Oststeinbek (7.) gewann 2:1 beim FC Lauenburg (8.)

Oststeinbek bleibt auf Position 7, FC Lauenburg rutscht einen Platz ab und ist nun Neunter.

Hamwarde (9.) gewann bei Glinde 2 (10.) mit 3:2

Hamwarde verbessert sich auf Platz 8. Glinde steht weiter auf Platz 10. Diesen Platz werden sie auch zum Saisonende belegen.

Lohbrügge 2 (13.) schlug Willinghusen (15.) mit 3:2

Wenn Willinghusen alles auf die beiden letzten Spiele gesetzt hat, haben sie sich verspekuliert. Durch diese Niederlage stehen sie als Absteiger fest. Lohbrügge hat sich im letzten Augenblick noch gerettet! Aktuell ist Lohbrügge auf Platz 12 und Willinghusen, weiterhin auf Platz 15.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.