8-facher Leo

A-Junioren gewinnen Heimspiel gegen Germania Schnelsen mit 11:1

Dabei war Leon „Leo“ Wendt gleich mit 8 Treffern erfolgreich. Selbst sein Vater konnte sich nicht daran erinnern, dass ihm dies vorher schon einmal gelang.

Bereits früh brachte Sean Richter unser Team in Führung (1:0, 5). Wenig später gab es einen Freistoß für unsere Elf. Maikel Janssen und Celvin Kaiser standen bereit. Aber nicht Celvin sondern Maikel schloss ab. Er erwischte den Keeper auf dem falschen Fuß und erhöhte (2:0 , 8.). Nun begann die große Show von Leon Wendt. Noch vor der Pause erhöhte er mit 5 Treffern in Folge auf 7:0.

Nach dem Seitenwechsel ließ unsere Mannschaft im Gefühl der sicheren Führung die Zügel etwas schleifen. Erst nachdem ,

Konstantin Schmidt per Kopf traf (8:0, 65.) kam wieder mehr Zug in das Spiel. Für die restlichen Treffer war wieder Leon Wendt zuständig, nur unterbrochen vom zwischenzeitlichen Ehrentreffer der Gäste zum 10:1. Sorry Leon, das wir bei Deinen vielen Treffern nicht mehr die genaue Entstehung wissen. Nur bei dem folgenden Bild bist Du gerade auf dem Weg zum 8:0

:

Als sich Torhüter Pierre Hardt verletzte, ging für ihn Maikel Janssen in den Kasten. Da er früher lange im Tor gespielt hatte, war dies kein Problem. In das Spiel kam dafür der lange verletzte Kapitän Luis Gärtner, der ein gelungenes Comeback feierte.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Pierre Hardt, Armin Shierwany, Lucas Posewang, Maikel Janssen, Celvin Kaiser, Sean Richter, Maxi Zaufall, Leon Wendt, Noel Dudzus, Dennis Zanker und Eric Vogt.

Eingewechselt wurden:

Luis Gärtner, Mansur Noori, Klaudiusz Bednarz und Konstantin Schmidt.

LiveTicker auf Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.