1. Hälfte verpennt

Nach einer schwachen ersten Hälfte verlieren unsere 1. Herren ihr Heimspiel gegen den SC Wentorf mit 1:2.

Unser Team wusste, dass die Gäste über sehr schnelle Stürmer verfügen. Entsprechend vorsichtig gingen sie in die Partie. So entwickelte sich ein Spiel das sich zunächst weitgehend zwischen den Strafräumen abspielte. Das änderte sich nach einer halben Stunde. Die Gäste konnten einen Angriff abfangen. In Überzahl, kam von der linken Seite ein Hereingabe zu Jan Lukas Stegen, der vollstreckte (0:1, 31.). Als wenig später Jurij Braun nach einem weiteren schnellen Gegenstoß erhöhen konnte (0:2, 35.) schien dies die Vorentscheidung gewesen zu sein. Aber dies war eher der Weckruf für unsere Elf. Einen Freistoß konnte der gegnerische Keeper nur abprallen lassen. Malte Adden war weit mit aufgerückt und setzte nach. Er wurde aber vom Torhüter zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschíed auf Elfmeter. Diesen verwandelte Benjamin Vermehren sicher (1:2, 42.). Mit diesem Resultat wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause ging es munter weiter. Unser Team suchte die Möglichkeit zum Ausgleich. Die beste Möglichkeit hatte Philipp Nennstiel. Seinen Flugkopfball konnte der Keeper gerade irgendwie gerade noch abwehren (52.). Aber es ergaben sich auch weitere Chancen für die Gäste. So boten sich beiden Teams noch gute Möglichkeiten und Björn Garvs konnte noch mehrmals seine Klasse beweisen. Das Leder ging aber nicht mehr über die Linie. Unsere Mannschaft musste also im Kampf um Rang 2 eine Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten hinnehmen.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz;

Björn Garvs, Philipp Nennstiel, Pascal Asante Sefa, Malte Adden, Daniel Wagner, Julian Bieber (ab 46. Luciano Filipe Dias), Ugur Naci Karakas(ab 83. Kevin Holthöfer), Mike Jason Ehmke, Benjamin Vermehren, Stephan Funk (ab 68. Florian Heinze) und Justin Gauger

Ein Gedanke zu „1. Hälfte verpennt“

  1. „Kampf um Platz Zwei“ ???
    Wir sollten den Blick so langsam nach unten wenden. Auch wenn die Abstiegsränge noch weit entfernt scheinen.
    Im nächsten Jahr – mit gesunden Spielern – bitte schnell paar Punkte einfahren !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.