Spielerporträt Philipp Wienholz

Seit Juli 2017 ist Philipp Wienholz für uns aktiv. Aktuell strebt er mit unseren 2. Herren den Aufstieg in die Kreisliga an.

Hallo Philipp, bitte stelle Dich doch einmal kurz vor:

Moin, ich bin Philipp 22 Jahre jung und wurde hier in Hamburg geboren.

Bei welchen Vereinen hast Du vorher gespielt und auf welcher Positon spielst Du am liebsten?

Ich habe meine Jugend hauptsächlich beim SVNA verbracht, ganze 10 Jahre und hatte ein kurzzeitiges Intermezzo von 2 Jahren beim VfL Lohbrügge. Ich habe in den Jahren auf jeder Position gespielt. Im Herrenbereich bin ich letztlich in der Abwehr gelandet, wo ich außen und auch innen spiele. Dort fühle ich mich auch am wohlsten.

Was hat Dich bewogen für unsere Mannschaft aufzulaufen?

Ich habe nach meiner Jugend beim SVNA im Herrenbereich keine ordentliche Perpektive geboten bekommen und so hat es mich zum ASV Bergedorf 85 gezogen Hier hat mich die sportliche Herausforderung gereizt. Zudem war das familiäre Umfeld, wie ich das beim SVNA kannte sofort spürbar.

Gibt es Spiele oder Ereignisse, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

Ich kann mich an ein Spiel in meiner Jugend erinnern wo wir im Viertelfinale des Pokals standen und gegen St. Pauli leider 4:2 verloren haben. Ich stand im Tor und konnte einen Elfmeter halten. Zudem war das Auswärtsspiel beim OSV, wie mittlerweile schon mehrfach erwähnt, eines der geilsten Spiele die ich jemals miterleben durfte. Wenn auch nur von, zwar nur von der Bank aus, aber unsere Fans sind einfach einmalig.

Was sind Deine sportlichen Ziele (persönlich und mit der Mannschaft)?

Meine sportlichen Ziele sind mit 22 Jahren noch relativ groß, ich will mich weiterentwickeln, aber auch in der Mannschaft mehr Verantwortung übernehmen. Natürlich wollen wir auch so weit wie möglich kommen (Aufstieg dieses Jahr ist Pflicht).

Dein Lieblingsessen?

Döner

Dein Lieblingsgetränk?

Eine eisgekühlte Cola.

DeineLieblingsmusik?

Dein Lieblingsspieler?

David Villa

Betreibst Du noch weitere Sportarten?

Ich halte mich beim Fitness zusätzlich fit.

Über was kannst Du dich am meisten ärgern oder aufregen?

Wenn bei uns in der Mannschaft nicht alle am gleichen Ziel arbeiten und nicht das bestmögliche aus uns rausholen.

Was würdest Du auf die berühmte einsame Insel mitnehmen?

Meine Familie.

Zum Schluss, was wolltest Du immer schon einmal loswerden?

Nur der A(H)SV !

Vielen Dank für das Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.