Spielerporträt Jeremy Regge

Das Rennrad steht bei Jeremy Regge zumeist in der Ecke. Dafür jagt er bei uns dem runden Leder nach.

Hallo Jeremy, bitte stelle Dich einmal kurz vor:

Moin, ich bin Jeremy, 21 Jahre alt, in Reinbek geboren und in Hamburg aufgewachsen.

Bei welchen Vereinen hast Du vorher gespielt und auf welcher Position spielst Du am liebsten?

Angefangen habe ich bei Vorwärts Wacker, danach habe ich ca. 13 Jahre bei Vier- u. Marschlande gespielt.

Auf Linksaußen und im Sturmzentrum spiele ich am liebsten.

Was hat Dich bewogen für unsere Mannschaft aufzulaufen?

Jan Harder (alias Spritzer) hatte mich vor 1 1/2 Jahren, nach einem durstigen Abend, zu einem Probetraining bei der 2. Herren überredet, Danach habe ich mich ziemlich schnell aufgrund der Tradition des Vereins, der tollen Mannschaft und des super engagierten Trainers Mario Meier für den ASV entschieden.

Gibt es Spiele oder Ereignisse, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

In der B-Jugend beim SCVM spielten wir im Pokalachtelfinale gegen die HSV Bundesligamannschaft vor ungefähr 350 Zuschauern am Spieker! Leider wurde es sehr eindeutig am Ende. Trotzdem war es ein cooles Erlebnis und die Stimmung mit so vielen Leuten am Platz war super.
Zum anderen mein Herrendebüt als A-Jugendspieler für die 2. Herren vom SCVM in der Bezirksliga Süd gegen Inter 2000.

Was sind Deine sportlichen Ziele (persönlich und mit der Mannschaft)?

Ich hoffe das wir mit der 3. Herren in der neuen Saison ein gute Rolle in der KKB spielen und das ich so viele Tore wie möglich für die Mannschaft erzielen kann.

Dein Lieblingsessen?

Pizza

Dein Lieblingsgetränk?

Cola und kühle isotonische Getränke

Deine Lieblingsmusik?

Deutschrap

Dein Lieblingsspieler?

Ivica Olic und Marco Reus

Betreibst Du noch weitere Sportarten?

Ich bin einige Jahre Rennrad gefahren, aktuell jedoch eher selten.

Über was kannst Du dich am meisten ärgern oder aufregen?

Eingebildete Menschen!

Was würdest Du auf die berühmte einsame Insel mitnehmen?

Meine Freundin, Bier, Zigaretten und eine Musikbox.

Zum Schluss, was wolltest Du immer schon einmal loswerden?

Egal was alle sagen, Nur der HSV !

Vielen Dank für das Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.