Sieg in Schwarzenbek

Zweite Herren gewinnen Auswärtsspiel beim SC Schwarzenbek 2 und behaupten Rang 2.

Da Torhüter Julian Brandt sich einen Handbruch zuzog und auch Alexander Toyeskin nicht zur Verfügung stand, sprang Björn Garvs zwischen die Pfosten. Er sollte erleben, dass seine Mitspieler sofort Druck auf den Gegner aufbauten und das Spiel überlegen gestalteten. Nur wollte das Leder einfach nicht über die Torlinie sehen. Als es dann einmal doch der Fall war, stand der Schiedsrichter ungünstig und hatte es nicht gesehen. Der Schuss von Benedikt Karsten wurde abgewehrt und der Nachschuss von Fabian Posewang ging am Gehäuse vorbei (25.). Wenig später hatte Benedikt Karsten erneut Pech, sein Schuss traf nur den Pfosten (33.). Die Hausherren nur mit wenigen gefährlichen Gegenstößen. So ging es torlos in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren es die Gastgeber, die den ersten Torschuss abgaben (48.). Aber unser Team nahm schnell wieder das Geschehen in die Hand, die Torschüsse verpufften aber zunächst wirkungslos. Bis Mika Knop eine schöne Hereingabe zu Benjamin Vermehren brachte. Sein Schuss ging an den Innenpfosten und von dort deutlich sichtbar ins Netz (0:1, 63.). Nach einem verunglückten Abschlag, der in der Mitte von uns abgefangen wurde, kam der Ball auf die linke Außenbahn zu Benjamin Vermehren. Seine Flanke fand den Weg zu Benedikt Karsten der traf (0:2. 70.). Aber die Hausherren wollten sich mit einer Niederlage nicht abfinden. Sie agierten nun etwas offensiver. Torgefahr kam aber nur einmal auf. Björn Garvs konnte aber durch geschicktes Herauslaufen die Gefahr bereinigen. Auf der Gegenseite hatten aber auch unsere Spieler noch mehrere gute Möglichkeiten. Insbesondere Fabian Posewang, dessen Schüsse aber nur die Latte und den Pfosten trafen.

So konnte unsere Mannschaft mit einem verdienten 2:0 Erfolg auf die Heimfahrt gehen.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Björn Garvs, Alexander Felker, Julian Bieber, Joshua Matthes, Tom Fromme (ab 46. Justin Janssen), Crisotovao Novo da Mata (ab 38. Philipp Wienholz), Beshad Herawi, Benjamin Vermehren, Mika Knop, Fabian Posewang und Benedikt Karsten (ab 77. Jeremy Regge).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.