Erstes Gespräch

In der vergangenen Woche hatte es viel Wirbel gegeben, als die endgültigen Pläne des Bezirksamts zum Umbau des Stadion Sander Tannen zufällig bekannt wurden.

Danach sollten nicht nur Leichtathletikanlagen neu gebaut werden, sondern auch die Stehtraversen vollständig angeschüttet werden. Dadurch wäre der Stadioncharakter völlig verloren gegangen. Zudem hätte das „Stadion“ dann nur noch maximal 200 Zuschauern Platz geboten, statt wie zu früheren Zeiten über 10.000. Damit sind wir als Verein natürlich nicht einverstanden.

Besondere Verwunderung hatte die Tatsache ausgelöst, dass dieser Plan nicht mit dem ASV Bergedorf 85, als ständigen Nutzer, abgestimmt war.

Neben der Presse, die hierüber ausführlich berichtete, rief dies auch zahlreiche andere Unterstützer auf den Plan. So konnten wir am vergangenen Wochenende über 200 Zuschauer im Stadion begrüßen, viele von benachbarten Vereinen, die dadurch ihre Solidarität mit uns zum Ausdruck bringen wollten.

Sven aus Duisburg hatte davon im Internet erfahren und wollte das „alte Stadion“ noch einmal sehen. Er buchte daher kurz entschlosssen eine Fahrt und besuchte unser Heimspiel gegen den SC Vier- und Marschlande

Hans hatte sich ein T-Shirt mit einem Bericht aus der Bild-Zeitung bedrucken lassen.

Unsere Mannschaft lief mit einer grünen Binde um den Arm auf, die die Hoffnung auf einen Erhalt des Stadions zum Ausdruck bringen sollte.

Diese breite Unterstützung hat offensichtlich Wirkung gezeigt. In der kommenden Woche wird es nun ein erstes Gespräch zwischen dem Bezirksamt und dem Verein geben. Hierin sollen die Wünsche und Möglichkeiten vorgestellt werden. Diesem Gespräch werden sicherlich noch weitere Termine folgen. Das Ziel ist eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Der ursprünglich für Montag, den 9.9.19 vorgesehene Baustart wurde verschoben. Das begrüßen wir ausdrücklich.

Alle Beiträge zum Stadionumbau sind gesammelt unter dem Menupunkt:

News, Stadionumbau

zu finden.

2 Gedanken zu „Erstes Gespräch“

    1. Nein, dazu ist es sicher noch zu früh. Wir gehen davon aus, dass es in diesem Gespräch erst einmal um die unterschiedlichen Wünsche und Vorstellungen geht. Wenn es Ergebnisse gibt, werden wir davon zeitnah berichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.