Zum Sieg gezittert

Am frühen Sonntagabend gewannen unsere A-Junioren ihr Auswärtsspiel bei Teutonia 05 mit 3:2.

Dabei begann dieses Spiel wie gewünscht. Früh übernahm unser Team die Initiative und konnte sich auch Tormöglichkeiten herausspielen. Als sich Celvin Kaiser schön auf der rechten Seite durchsetzte und in die Mitte flankte stand Philip Wolter richtig und setzte den Ball ins Netz (0:1, 17.). Weitere Möglichkeiten blieben zunächst ungenutzt. Bis sich kurz vor dem Seitenwechsel Philip Wolter auf Rechtsaußen durchsetzte. Seine Hereingabe landete bei Leon Bronkau der erhöhen konnte (0:2, 47.). Ein schönes Zusammenspiel der beiden kleinsten Spieler auf dem Feld.

Nach dem Seitenwechsel verlor unser Team ein wenig den Faden und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. So fiel der Anschlusstreffer auch wenig überraschend (1:2, 77.). Als aber praktisch im Gegenzug Martin Frentzen mit seinem Schuss den alten 2 Toreabstand wieder herstellte (1:3, 79.), schien dies die Vorentscheidung gewesen zu sein. Aber die Hausherren setzten nach und konnten mit einem Heber über Torhüter Pierre Hardt wieder herankommen (2:3, 85.). In der verbleibenden Zeit zitterte sich unsere Elf, bei kalten Temperaturen, im wahrsten Sinne des Wortes über die Zeit und hatte Glück, dass Teutonia mit einem Schuss nur den Pfosten traf.

Somit konnten sie in der Runde den ersten Sieg einfahren und bleiben im Aufstiegsrennen mit dabei.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Pierre Hardt, Armin Shierwany, Maikel Janssen, Justin Janssen, Maximilian Zaufall, Celvin Kaiser, Athur Wagner, Sean Miguel Richter, Philip Wolter, Arthur Wagner und Martin Frentzen.

Eingewechselt wurden:

Leon Brankau, Klaudius Bednarz und Florian Zyberaj.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.