Spielerporträt Julian Brandt

Julian Brandt hat in dieser Saison das Tor unserer 2. Herren gehütet. Warum er in Zukunft als Feldspieler auflaufen wird, verrät er uns in diesem Interview.

Hallo Julian, bitte stelle Dich doch einmal kurz vor:

Moin ich bin Julian Brandt, 25 Jahre alt, in Hamburg geboren und in Bergedorf aufgewachsen.

Bei welchen Vereinen hast Du vorher gespielt und auf welcher Position spielst Du am liebsten?

Angefangen habe ich in der Jugend beim ETSV Hamburg über Stationen beim VfL Lohbrügge und der TSG Bergedorf bin ich dann zum ASV gekommen. Angefangen habe ich in der Innenverteidigung, bin später dann auf die Außenposition gerückt und war immer der 2. Torwart. In der B-Jugend bin ich dann komplett auf die Torwartposition gewechselt. Seit Anfang des Jahres ist es mir verletzungsbedingt nicht mehr möglich das Tor zu hüten. Deshalb bevorzuge ich die rechte Verteidigungsseite, welche ich schon letzte Saison häufig in der 2. bespielt habe.

Was hat Dich bewogen für unsere Mannschaft aufzulaufen?

Durch Unstimmigkeiten mit der sportlichen Leitung bei der TSG habe ich nach einem neuen Verein gesucht und bin schnell auf den ASV gekommen, da auch die Jugendmannschaft die ich betreute zum ASV gegangen ist. Nach einem Gespräch mit Jörg Frank, Jürgen und Paddy Paap habe ich mich dazu entschieden, dem ASV anzuschließen.

Gibt es Spiele oder Ereignisse, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

Ganz klar das erste Herrenspiel mit der TSG im Pokal gegen Hamwarde, was wir mit 1:0 gewinnen konnten.

Was sind Deine sportlichen Ziele (persönlich und mit der Mannschaft)?

Ich will wieder fit werden, um auf dem Feld möglichst viele Minuten spielen zu können. Mit der Zweiten ist ganz klar das Ziel Kreisliga und dort soweit wie möglich nach oben kommen.

Dein Lieblingsessen?

Lauchcremesuppe

Dein Lieblingsgetränk?

Malzbier

Deine Lieblingsmusik?

Hardstyle

Dein Lieblingsspieler?

Gigi Buffon

Betreibst Du noch weitere Sportarten?

Denksport

Über was kannst Du dich am meisten ärgern oder aufregen?

Wenn die Mitspieler mit dem Schiri diskutieren.

Was würdest Du auf die berühmte einsame Insel mitnehmen?

Meine Freundin und Sonnencreme

Zum Schluss, was wolltest Du immer schon einmal loswerden?

Mario Meier du freust dich doch, wenn du siehst, wie die dicken Bäuche durch dein Training kleiner werden!

Vielen Dank für das Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.