13. Mai 2017

Schützenfest

Herren gewinnen mit 10:2 gegen Gülzow

Vor dem Spiel waren Befürchtungen aus Richtung eines ebenfalls im Abstiegskampf steckenden Vereins zu hören gewesen, dass unser Team das Spiel gegen Gülzow abschenken könnte. Das dieses Team dann selber massiv in den Aufstiegskampf eingriff und an diesem Wochenende nicht antrat, wollen wir an dieser Stelle nicht weiter kommentieren.

Unser Team hatte aber auf diese Befürchtungen die richtige Antwort. Obwohl sie wussten, dass Curslack kampflos zu 3 Punkten kommen würde, war klar, dass sie sich mit einem Sieg gegen Gülzow die Möglichkeit auf Platz 2 erhalten würde. Entsprechend engagiert gingen sie von Beginn an zur Sache und setzten das Gästetor sofort unter Druck. So konnte Christian Kautz, mit einem Kopfball nach einer Ecke, bereits in der 3. Minute unsere Elf mit 1:0 in Führung bringen. Und weiter ging der Druck auf das Gästetor. Immer wieder wurde der Abschluss gesucht, zunächst aber ohne Erfolg. Die Gäste konnten nur ganz gelegentlich vor unser Tor kommen und dort nur selten Gefahr ausstrahlen. Da Lukas Stradins beruflich verhindert war und mit Marc Stückler und Lukas Nicolas Donath die weiteren Torhüter verletzt waren, hütete heute Stürmer Florian Heinze das Tor und wurde nur selten geprüft. In der 30. Minute wurde Sandro Schraub an der Strafraumgrenze umgesenst. Sein Gegenspieler sah dafür die rote Karte. Der nachfolgende Freistoß brachte aber nichts ein. Im Gegenteil, nur wenig später konnte Gästespieler Pascal Heyden Florian Heinze mit  einem Schuss ins kurze Eck überraschen und zum 1:1 ausgleichen (35.). Aber dann begann die Torgala von Sandro Schraub. Zunächst traf er zum 2:1 (38.) und 3:1 (43.). Mit diesem Resultat ging es auch in die Halbzeit. Nach dem Wechsel erzielte erneut Sandro Schraub das 4:1 (47.), bevor sich auch Felix Rehr mit einem schönen Volleyschuss in die Torschützenliste eintragen konnte (5:1, 52.). In der 65. Minute konnte Bünjamin Gündüz noch einmal verkürzen (5:2). Sollte für die Gäste doch noch was gehen? Diese Hoffnungen machte wenig später mit Denis Fischer, einer der kleinsten Spieler auf dem Platz, mit einem Kopfball ein jähes Ende (6:2, 69.). Sandro Schraub schraubte sein Torkonto noch weiter in die Höhe. Zunächst erzielte er in der 73. und 77. Minute die Treffer zum 7:2 und 8:2, bevor endlich auch Stephan Funk wieder jubeln konnte (9:2, 81). Der Treffer zum 10:2 Endstand, ging dann wieder auf das Konto von Sandro Schraub, der damit seinen 6. Treffer in dieser Partie erzielte!

Durch diesen Erfolg hat sich unser Team die Möglichkeit auf Platz 2 erhalten. Die Gäste aus Gülzow sind definitiv abgestiegen.

Beide Teams mit guter Unterstützung durch die Fans. Nach dem Spiel ging es dann noch gemütlich weiter. Dazu mehr in den nächsten Tagen.

LiveTicker auf Fussball.de

Spielszenen auf Elbkick.TV

Kommentare zum Spiel auf Elbkick.TV

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Florian Heinze, Pascal Röner, Thomas Herrmann (ab 70. Fabian Posewang), Christian Kautz, Pascal Röner, Ersin Balik (ab 57. Denis Fischer), Niklas Kretschel (ab 60. Mortaza Naseri), Norman Leßmann, Felix Rehr, Stephan Funk und Sandro Schraub.

  Stephan Funk im Tiefflug, bei seinem Treffer zum 9:2.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.