Runde 3 erreicht

A-Junioren gewinnen gegen Einigkeit Wilhelmsburg mit 3:1 und ziehen in die 3. Pokalrunde ein.

Die Anfangsphase gehörte zwar unserer Elf große Möglichkeiten blieben aber Mangelware. Aber auch von den Gästen ging keine übermäßige Torgefahr aus. Anders in der 24. Minute als ein Gästespieler in Richtung unseres Tores stürmte. Dort wurde er weit versetzt neben dem Tor in der Nähe der Torauslinie zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied ohne zu zögern sofort auf Strafstoß. Dieser brachte aber nichts ein, da der Schütze den Ball neben das Tor setzte. Nur wenig später eine ähnliche Situation auf der Gegenseite. Unser Angreifer wurde knapp innerhalb des Strafraums durch ein Foul zu Fall gebracht. Klare Entscheidung; Strafstoß. Arthur Wagner schnappte sich den Ball und versenkte ihn sicher (1:0, 27.). Nach einem schönen Freistoß von Luis Gärtner, stand plötzlich Martin Frentzen frei vor dem Tor und überwand den Torhüter mit einem schönen Heber (2:0, 30.). Aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und konnten noch vor der Pause verkürzen (2:1, 41.) als sie nach einer Ecke per Kopf trafen. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel unser Team weiter zielstrebig mit Zug  zum Tor. Admir Redepi zog von der Strafraumgrenze ab und trag (3:1, 53.). Danach einige weitere gute Gelegenheiten, die unsere Spieler aber nicht nutzen konnten. So blieb es beim verdienten 3:1 Sieg, der ihnen den Einzug in die nächste Pokalrunde sicherte.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Emin Uzunay, Florian Zyberaj, Lucas Posewang, Til Richardt, Arthur Wagner, Lucas Gaertner, Admir Redepi, Martin Frentzen, Noel Dudzus, Arian Redepi und Hamayoon Butt

Eingewechselt wurden:

Kevin Wehncke, Tufan Baran, Klaudiusz Bednarz und Maximilian Zaufall

LiveTicker auf Fussball.de

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.