Nur der Sieg zählt

Schon vor dem Anpfiff war klar, dass es für beide Teams eine immens wichtige Begegnung werden würde.  Eine Niederlage würde für die Gastgeber bedeuten, dass sie dem Abstieg kaum noch entgehen könnten. Unsere Elf brauchte 3 Punkte um im Aufstiegskampf nicht zurück zu fallen.

So entwickelte sich eine Partie, in der unsere Elf zwar optisch überlegen war, die Gastgeber aber immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen konnten. Insbesondere in der ersten Hälfte machte unser Team aber auch den Fehler, dass sie von außen hohe Bälle in den Strafraum spielten, die dort aber keine Abnehmer fanden, da sie zu ungenau kamen. Die erste große Gelegenheit für unser Team hatte Stephan Funk in der 21. Minute. Zunächst scheiterte er mit einem Schuss an Keeper Marco Graudenz.  Als er nachsetzte, entschied der Schiedsrichter, dass er den Torhüter unfair attackiert hätte und gab Freistoß (und gelbe Karte für Stephan) für die Gastgeber.  Wenig später gab es bei sommerlichen Temperaturen die erste Trinkpause für die Teams. In der Folge unser Team weiter im Vorwärtsgang. Der Führungstreffer war dann auch völlig verdient. Ein langer Freistoß aus dem Mittelfeld, landete auf dem Kopf von Stephan Funk, der den Ball zur Führung ins Netz setzte (0:1, 38.). Mit diesem Resultat ging es auch in die Halbzeitpause.

Der Ausgleichstreffer war fast eine Kopie unserer Führung. Ein langer Freist0ß landete auf dem Kopf von Sascha Korndörfer. Torhüter Lukas Stradins versuchte ihn noch zu attackieren, der Ball ging jedoch ins Tor (1:1, 52.). Dies schien der endgültige Weckruf für unsere Elf zu sein. Sie wollten sich mit einem Punktverlust nicht einverstanden erklären. Sie setzte das Tor der Gastgeber verstärkt unter Druck. Als Benjamin Vermehren abzog, konnte der Torhüter den Ball nur abklatschen lassen. Dieser landete bei Mirco Dell, der den  erneuten Führungstreffer erzielen konnte (1:2, 59.). In der Folgezeit, bemühte sich unsere Mannschaft weiter, das Resultat zu verbessern, ohne dabei die Abwehrarbeit zu vernachlässigen. Die endgültige Entscheidung war dann erneut Stephan Funk vorbehalten. Er konnte mit einem langen Einwurf in Richtung Tor der Hausherren marschieren und den Torhüter überlupfen (1:3, 89.). Ein wenig glanzloser Sieg, der unserem Team aber alle Möglichkeiten offen hält.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Lukas Stradins, Gregor Krahn, Christian Kautz, Niklas Kretschel, Philipp Wienholz, Ersin Balik (ab 65. Justin Gauger), Mikel Ehmke, Timo Schwenke, Mirkc Dell (ab 79. Kevin Holthöfer), Benjamin Vermehren und Stephan Funk (ab 89. Florian Heinze)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.