Hinten ein Hühnerhaufen

Jüngere C-Junioren gewinnen zum Punkspielauftakt mit 9:5 gegen den Oststeinbeker SV.

Dabei präsentierten sie sich in der ersten Hälfte in der Abwehrarbeit wie ein Hühnerhaufen. Hinten ging es teilweise drunter und drüber. Da sie aber im Gegensatz zu früher einen starken Angreifer in ihren Reihen haben, konnten sie das Spiel deutlich für sich entscheiden.

Emanuell konnte sich immer wieder gegen seine Gegenspieler durchsetzen und zeigte dabei eine Schnelligkeit, die man ihm kaum zutrauen würde. Dazu war er sechsfacher Torschütze!

Bereits in der 5, Minute konnte sich Emanuell erstmals durchsetzen und ins Schwarze treffen (1:0, 5.) und gleich nachlegen (2:0, 9.). Die Freude währte aber nur kurz. Oststeinbek konnte schnell den Anschlusstreffer erzielen (2:1, 15.). Umgehend stellte Niklas aber wieder den alten Abstand her (3:1, 17.). Nun kam die große Zeit der Gäste. Innerhalb weniger Minuten konnten sie die Unsicherheiten in unserer Abwehr nutzen und den Rückstand in einen Vorsprung drehen (3:2, 34. 3:3, 27. und 3:4, 30.). Kurz vor dem Seitenwechsel war Emanuell nochmals zur Stelle und stellte den Ausgleich her (4:4, 35.)

Nach der Pause rückte Edgar in die Abwehr und gab dieser mehr Sicherheit. Mit 3 Treffern in Folge brachte Emanuell unsere Mannschaft deutlich mit 7:4 in Führung (42., 48. und 52). Für die restlichen Treffer zeigten sich Mensur (8:4, 68.) und Birgean (9:5, 69.) verantwortlich.

Neben Emanuell im Angriff konnte auch noch Erik im Tor überzeugen.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Erik, Niklas, Yalin, Birgean, Miguel, Edgar, Jaques, Tom, Mensur, Emanuell und Luca.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.