Geschenke verteilt

Reichlich Geschenke gab es von unseren Senioren im Auswärtsspiel bei Viktoria Harburg/Harburger SC, dass sie mit 1:3 verloren.

Probleme hatte unsere Elf nicht nur mit dem ungewohnten (holprigen) Rasenplatz sondern auch mit dem Angreifer Marc-Patrick Stender, der bereits in der ersten Hälfte alle drei Tore der Heimmannschaft erzielte. Diese allerdings unter gütiger Mithilfe unserer Spieler. Zweimal ließen sie sich auskontern und beim zweiten Tor schlug unser Keeper am Ball vorbei, da dieser kurz zuvor unglücklich aufsprang. So ging unser Team trotz spielerischer Überlegenheit mit einem 0:3 Rückstand in die Pause, da auch im Angriff nur zu selten erfolgversprechende Tormöglichkeiten herausgespielt wurden.

Nach der Pause kam Toni Otten neu in die Partie, der berufsbedingt erst kurz zuvor gekommen war. Er nahm sich des zuvor erfolgreichen Torschützen an und konnte ihn aus dem Spiel nehmen. So hatte die Heimmannschaft in der zweiten Hälfte kaum noch Möglichkeiten und unsere Elf blieb am Drücker. So kam der Anschlusstreffer auch nicht unerwartet. Marco Eickhoff kam an den Ball und drang mit diesem in den Strafraum ein. Dort kam er zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Oliver Seidler verwandelte sicher (1:3, 54.). Sollte noch etwas gehen? Leider nein, trotz deutlicher Überlegenheit und einigen Möglichkeiten, ging der Ball nicht mehr über die Linie. So musste unser Team mit einer 1:3 Niederlage die Heimfahrt antreten.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Michael Blase, Denny Willers, Andreas Bienek, Marco Eickhoff, Oliver Seidler, Mario Meier, Christian Pohl, Marc Fichtner, Jörg Wendt, Thomas Voß und Jean-Marie Schmidt.

Eingewechselt wurden:

Toni Otten und Thorsten Janssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.