Gegner stark gemacht

Jüngere B-Junioren spielen 4:4.

Bereits dreimal sollte unser Team in Billstedt-Horn antreten. Beim ersten Mal wurde das Spiel zur Halbzeit (bei einer 4.1 Führung für unsere Elf) wegen starker Regenfälle abgebrochen. Die nächsten beiden Male wurde das Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Daraufhin einigten sich die Verantwortlichen das Spiel an die Sander Tannen zu verlegen.

Unsere Mannschaft begann das Spiel so, wie sie die abgebrochene Partie beendet hatte. Der Gegner wurde unter Druck gesetzt und kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Nach einer schön hereingeschlagenen Ecke war Celvin Kaiser per Kopf zur Stelle und brachte unsere Farben in Führung (1:0, 27.). Nur wenig später entschied der Schiedsrichter nach einem Rempler an unserem Stürmer auf Elfmeter. Sicherlich eine harte Entscheidung. Mika Schäfer trat an und verwandelte sicher (2:0, 29.).  Wie aus dem Nichts fiel dann der Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von der linken Seite und einem Abwehrfehler konnte Calito Steinbach verkürzen (2:1, 38.) und dies mit dem ersten gefährlichen Angriff. Unsere Elf in der ersten Hälfte deutlich feldüberlegen ohne daraus aber Kapital zu schlagen. So ging es mit einer knappen 2:1 Führung in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Seitenwechsel verlängerte Sajad Mohabatzatdeh einen lang geschlagenen Freistoß zum 3:1 (45.). In der Folge ließ unsere Elf den Gegner besser ins Spiel kommen und konnte nur noch gelegentlich gefährliche Akzente setzen. So konnten die Gäste wenig später erneut verkürzen (3:2, 47.) und sogar zum Ausgleich kommen (3:3, 52.). Auch diese Treffer fielen mit gütiger Unterstützung der Abwehrspieler. Als Billstedt-Horn in der Nachspielzeit, durch ein Eigentor, sogar in Führung gehen konnte (3:4, 84.), schien das Spiel sogar verloren zu gehen. Diesem Treffer war aber eine klare Abseitsstellung vorausgegangen, die der Schiedsrichter leider nicht gesehen hatte. Aber unsere Spieler gaben nicht auf und konnten noch einmal ausgleichen (4:4, 85.). Unmittelbar nach diesem Treffer war dann Schluss.

Unser Team hätte in der ersten Hälfte mehr aus ihrer Überlegenheit machen müssen, dann wäre das Spiel wahrscheinlich gewonnen worden. Erfreulich war aber, dass sie trotz des späten Rückstandes nicht aufgegeben haben und zumindest noch einen Punkt geholt haben.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Alexander Teresenko, Niklas Todt, Sammy Drewes, Sajad Mohabatzadeh, Celvin Kaiser, Johann Rau, Kerem Yildirim, Jarno Eckstein, Tamim Sadat, Torben Grimm und Jesper Lilienthal.

Eingewechselt wurden:

Mika Schäfer und Lucas Heidorn

LiveTicker auf Fussball.de

Celvins Kopfball zum 1:0

Mikas Elfmeter-Tor zum 2:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.