Es bleibt eng

Der 18. Spieltag verlief ohne große Überraschungen. Aber sowohl an der Spitze als auch im hinteren Bereich der Tabelle geht es weiter sehr eng zu. Insbesondere dann, wenn man berücksichtigt, dass einige Teams noch Nachholspiele auf dem Programm haben. Teilweise sind diese bereits für den Dezember neu angesetzt.

Tabellenführer Altengamme gewann gegen Willinghusen (Platz 15)

Mit 3:1 behielt Altengamme die Oberhand und konnte damit natürlich auch die Tabellenführung verteidigen. Willinghusen verbleibt auf Platz 15, hat aber auch noch 3 Nachholspiele.

Düneberg (Platz 2) gewann in Glinde (Platz 16)

Mit 0:3 musste sich Glinde den Gästen geschlagen geben. An der Tabellensituation hat sich für beide Teams nichts geändert. Düneberg weiterhin mit 3 Punkten Rückstand auf Altengamme. Diesen können sie jedoch noch durch einen Sieg im Nachholspiel bei Aumühle wettmachen.

Unser ASV Bergedorf 85 (Platz 3) konnte Oststeinbek (Platz 8) bezwingen

Mit 5:1 gewann unsere Elf diese Partie. Dadurch wurde natürlich der 3. Tabellenplatz gehalten. Der Rückstand auf den Tabellenführer beträgt weiterhin 3 Punkte. Oststeinbek behauptet den 8. Platz.

Curslack-Neuengamme 2 (Platz 4) gewann kampflos gegen Lohbrügge 2 (Platz 7)

Lohbrügge trat bei Curslack nicht an. Das Spiel wird somit 3:0 für Curslack gewertet. Curslack bleibt Dritter. Lohbrügge steht auch weiterhin auf Platz 7, muss aber aufpassen. Die Mannschaft ist jetzt bereits zweimal nicht angetreten. Beim nächsten Mal wird sie ausgeschlossen.

TuS Aumühle (Platz 5) gegen Hamwarde (Platz 11) ist ausgefallen

Aumühles Auftritt in Hamwarde ist ausgefallen. Aumühle (weiterhin 5.) hat jetzt schon 3 Nachholspiele. Sollten diese gewonnen werden, ist die Mannschaft wieder ganz dick drinnen im Rennen um einen absoluten Spitzenplatz. Hamwarde (jetzt 2 Nachholspiele) bleibt auf Platz 11, ist aber auch noch im Bereich der gefährdeten Plätze.

FC Lauenburg (Platz 6) spielte unentschieden gegen die TSG Bergedorf (Platz 13)

Durch das 5:5 in Lauenburg (weiterhin 6.) konnte sich die TSG auf Platz 12 verbessern, muss aber hoffen dass die hinter ihnen platzierten Teams in den Nachholspielen nicht punkten. Als einziges Team aus dem unteren Bereich, hat die TSG keine ausgefallenen Partien und nur 3 Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten!

FSV Geesthacht 2 (Platz 9) trennte sich unentschieden von Atlantik 97 (Platz 14)

Das Spiel zweiter Grandplatzspezialisten endete 2:2. FSV Geesthacht rutschte dadurch einen Platz ab (jetzt 10), Atlantik konnte sich um einen Platz verbessern (jetzt 13.).

Lauenburger SV (Platz 10) gewann bei Gülzow (Platz 12)

Mit 2:1 konnte sich Lauenburg in Gülzow durchsetzen. Der Lohn, eine Verbesserung auf Platz 9. Gülzow verlor zwei Plätze und ist jetzt 14. und damit wieder auf einem Abstiegsplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.