Dreikampf

Im Kampf um die beiden ersten Plätze ist der FSV Geesthacht ausgeschieden. Es gibt somit nur noch drei Teams die im Rennen sind. Auch im Kampf gegen den Abstieg ist noch weiter alles offen.

Tabellenführer Oststeinbeker SV gewann zu Hause gegen TuS Aumühle 1 (14.) mit 4:0

Der Spitzenreiter konnte die Erfolgsserien der Aumühler stoppen. Bereits in der ersten Halbzeit lag Oststeinbek mit 2:0 in Führung. Nach einer gelb/roten Karte gegen einen Gästespieler legten sie in der Schlussphase noch einmal nach. Oststeinbek damit natürlich weiter in Führung. Aumühle bleibt auf Platz 14.

Unser ASV Bergedorf 85 (2.) schlug den FSV Geesthacht 1 (4.) mit 4:2

Unser Team ließ sich vom frühen Rückstand nicht beirren und siegte sicher. Der zweite Tabellenplatz wurde daher verteidigt. Die Gäste aus Geesthacht haben nun 16 Punkte Rückstand, der in 5 Spielen nicht aufholbar ist.

MSV Hamburg 1 (3.) gewann bei TSV Glinde 2 (10.) mit 3:1

Durch den Sieg bleibt der MSV in Lauerstellung (3.) hinter unserem Team und kann noch auf Platz 2 hoffen. Glinde bleibt auf Platz 10 und muss sicherlich noch weitere Punkte einfahren um endgültig gerettet zu sein.

SV Altengamme 2 (5.) besiegte den Lauenburger SV 1 (12.) mit 4:2

Bereits früh (18.) ging Altengamme in Führung. Aber Lauenburg schien die Zeichen der Zeit (akute Abstiegsgefahr) erkannt zu haben und glich kurz nach der Pause aus (50.). Als sie sogar in Führung gehen konnten (71.), schien eine Überraschung nahe. Doch die Gastgeber konnten schnell ausgleichen (73.) und den Spieß noch umdrehen (80. und 86.) Altengamme sichert durch den Erfolg Platz 5 und hat Rang 4 noch in erreichbarer Nähe. Für den Lauenburger SV wird die Lage immer enger. Sie rutschen auf Platz 14 zurück und haben nur noch 2 Punkte Vorsprung zu einem Abstiegsrang. Dieser könnte aber am Dienstag bereits aufgebraucht sein. Da spielt der LSV in Geesthacht und zeitgleich Aumühle in Hamwarde.

FC Lauenburg 1 (6.) setzte sich im Heimspiel gegen Düneberger SV 2 (8.) mit 2:1 durch.

Der Sieg der Lauenburger hatte für beide Teams kaum Auswirkungen. Sie bleiben im gesicherten Mittelfeld. Geesthacht weiter auf Platz 6, Düneberg rutscht auf Rang 9 zurück.

Atlantik 97 (7.) besiegte zu Hause den Escheburger SV 1 (16.) mit 4.2an – Sonnabend 28.04.18 –  13:00 Uhr

Das Ergebnis hatte in der Tabelle keine Auswirkungen.

TSV Reinbek 1 (9.) setzte sich mit 3:0 gegen Hamwarde 1 (11.) durch.

Bis zur Pause waren noch keine Tore gefallen. In der zweiten Hälfte konnte Reinbek dann noch dreimal treffen und Hamwarde mit einer Niederlage auf die Heimreise schicken. Reinbek verbessert sich auf Platz 8. Hamwarde rutscht auf Platz 12 ab. Bei einer Niederlage (Dienstag) im Nachholspiel gegen Aumühle, droht sogar das Abrutschen auf eine Abstiegsplatz!.

SV Börnsen 1 (13.) schlug den VfL Lohbrügge 2 (15.) mit 8:3

Lange stand die Partie auf Messerschneide. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Gäste aus Lohbrügge sogar in Führung gehen. Dann machten die Hausherren aber den Sack zu und schlugen die Gäste deutlich. Durch diesen Sieg verschafft sich Börnsen etwas Luft im Abstiegskampf (jetzt Platz 11). Für Lohbrügge bleibt die Lage angespannt, weiter Rang 15.

Die Tabelle im Überblick

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.