18. Februar 2018

Dämpfer

Herren spielen 3:3 gegen Willinghusen

Im Testspiel gegen Willinghusen, mussten unsere Herren einen Dämpfer (zur rechten Zeit?) hinnehmen. Zu keiner Zeit fanden sie richtig zu ihrem Spiel und ließen etliche Chancen ungenutzt. Dies galt allerdings auch für die Gäste, die munter mitspielten und sich ebenfalls gute Möglichkeiten herausarbeiten konnten.

Als Dennis Seyfert (WSC) Stephan Funk am Trikot packte, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen verwandelte Timo Schwenke gewohnt sicher (1:0, 22.). In der Folge weitere gute Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte ein Willinghusener Abwehrspieler einen Ball von Benjamin Vermehren noch von der Linie kratzen (42.). Obwohl viele Zuschauer den Ball schon hinter der Linie gesehen haben wollten, entschied das Schiedsrichtergespann auf Weiterspielen. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Willinghusen den Ausgleich erzielen (1:1, 44.).

In der 65. Minute zog Timo Schwenke aus gut 20 Metern ab. Sein Schuss landete unhaltbar im Torwinkel (2:1, 65.). Als der kurz zuvor eingewechselte Felix Bender in der 73. Minute eine Flanke ins Gästetor verlängerte (3:1) schien alles auf einen Sieg rauszulaufen. Nachdem sich Christian Kautz verletzte und nicht weiterspielen konnte (80.) spielte unsere Elf in Unterzahl. Felix Bender wechselte vom Sturm in die Abwehr. Dort brachte er dann seinen Gegenspieler zu Fall und der Schiedsrichter entschied zu Recht auf Strafstoß (84.). Diesen nutzten die Gäste zum Anschlusstreffer (3:2, 85.). Nun hatten sie Blut geleckt und wollten noch mehr. Nach einer Ecke setzte sich ein Angreifer (mit dem Ellenbogen) heftig gegen Kevin Holthöfer durch und konnte den Ausgleich erzielen (3:3, 89.). Dabei verletzte er sich und musste lange behandelt werden. Als die Behandlung beendet war, pfiff der Schiedsrichter das Spiel auch gleich ab.

Das Ergebnis war sicherlich ein Dämpfer für unsere Elf, die auch kein gutes Spiel gezeigt hat. Unsere Spieler werden aus diesem Spiel auch die Erkenntnis mitnehmen, dass jedes Spiel mit der notwendigen Konzentration angegangen werden muss.

Für unser Team waren im Einsatz:

Marc Stückler (ab 70. Nicolas Donath), Nino Rüdian, Christian Kautz, Philipp Wienholz (ab 45. Philip Nennstiel), Gregor Krahn, Mikel Ehmke, Niklas Kretschel (ab 65. Kevin Holthöfer), Timo Schwenke, Mirko Dell (ab 80. Florian Heinze) Stephan Funk und Benjamin Vermehren.

LiveTicker auf Fussball.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.