Auf Augenhöhe

Zweite Herren unterliegen der TSV Reinbek 2 mit 1:3 und scheiden aus dem Pokalwettbewerb aus.

Auch in der 2. Pokalrunde bekam es unsere Elf mit einem höherklassigen Gegner zu tun. Dabei zeigten sie sich durchaus auf Augenhöhe und hätten bei einer besseren Chancenverwertung die Partie auch für sich entscheiden können. So ließen sowohl Benedikt Karsten als auch Leon Wendt einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Im Gegenzug nutzten die Gäste zwei individuelle Fehler, um zu den entscheidenden Toren zu kommen. Die Gästeführung aus der 51.Minute konnte Neuzugang Niklas Burmeister in seinem ersten Spiel für unsere Farben, wenig später egalisieren (1:1, 54.). Die entscheidenden Gästetreffer fielen dann in der Schlussphase (1:2, 80, 1:3, 85.).

So wurde der Sieg der Gäste von ihren Anhängern auch so gefeiert, als ob sie schon Pokalsieger geworden wären.

Bitter, dass sich ausgerechnet Fabian Posewang, der in den letzten Begegnungen seinen Torriecher bewiesen hatte, kurz vor dem Ende die Nase gebrochen hat und ins Krankenhaus kam. Wir wünschen ihm von dieser Stelle gut Besserung.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Christian Siemers, Mariusz Stawicke, Behzad Herawi, Joshua Matthes, Tom Fromme (ab 88. Stefan Mohr), Kacper Krzywinsky, Christian Otka (ab 61. Leon Wendt), Fabian Posewang (ab 77. Justin Janssen), Tolgahan Namli, Niklas Burmeister und Benedikt Karsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.