4-facher Justin

Am späten Freitagabend war er aus dem Urlaub zurückgekehrt. Damit reichte es nicht mehr zu einem Einsatz bei den 1. Herren. Aber er wollte unbedingt spielen uns so schnürte Justin Gauger für unsere 2. Mannschaft die Stiefel. Und in der war er gleich mit 4 Treffern erfolgreich und beim fünften Tor war er auch dicht mit dran. So gelang unserer 2. Herren ein Auswärtssieg bei Oststeinbek 3.

Unser Team übernahm sofort die führende Rolle und konnte eine deutliche Überlegenheit herausspielen. In der 12. Minute folgte dann  auch die Belohnung. Nach einer Ecke war der aufgerückte Abwehrspieler Jan Harder (31) zur Stelle und brachte unsere Farben in Führung. (0:1,12.)

Wenig später fand ein Treffer von Nico Witzke wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung (18.).  Aber dann war endlich Justin Gauger an der Reihe. Sein strammer Schuss aus rund 20 Metern, sprang vom Innenpfosten über die Linie (0:2, 32,). Als er nach einem Lattentreffer den Ball ins Tor setzte, wollte der Schiedsrichter eine Abseitsstellung gesehen haben und annullierte den Treffer (35.). Auch Nico Witzke musste diese Erfahrung vor der Pause noch einmal machen. Auch sein Treffer wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Die erste gefährliche Situation der Hausherren erfolgte erst kurz vor der Pause. Ein Schuss ging knapp am Gehäuse vorbei. So ging es mit einer hochverdienten 2:0  Führung für unser Team in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber schnell verkürzen. Aus dem Gewusel heraus drückten.) sie den Ball über die Linie (1:2, 48.). Hatten unsere Spieler zu sehr bei unserer ersten Mannschaft zugeschaut? Aber die Euphorie bei Oststeinbek sollte nur kurz wären. Erneut war Justin Gauger zur Stelle und staubte ab (1:3, 50.). Nach einem schönen Pass von Ersin Balik überwand Justin den gegnerischen Keeper mit einem gefühlvollen Heber (1:4, 56.),  Die Vorentscheidung? Nein, die Gastgeber konnten wieder herankommen. Zunächst waren sie im dritten Versuch erfolgreich (2:4, 69.). In der 80. Minute konnten sie sogar auf 3:4 herankommen. Aber Justin fackelte nicht lange und erzielte seinen 4. Treffer (3:5, 81.). Das war nun die endgültige Entscheidung. Unsere Elf konnte es sogar verschmerzen ein weiteres Mal nur den Pfosten zu treffen und sogar einen Handelfmeter nicht zu nutzen.

So konnte unsere Mannschaft mit einem verdienten 5:3 Sieg die Heimreise antreten. Trotz der 5 Tore wären noch mehr möglich gewesen und auch im Abwehrbereich ist noch Verbesserungspotential.

Für unsere Mannschaft waren im Einsatz:

Christian Siemers, Jan Harder, Toni Otten, Dietmar Gietzen, Lukas Goosmann, Kevin Holthöfer, Paul Stehle, Tolgahan Namli Steven Korndörfer, Nico Witke und Justin Gauger.

Eingewechselt wurden:

Ersin Balik, Philipp Libitowski und Stefan Mohr.

 

Ein Gedanke zu „4-facher Justin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.